German Fashion Kitchen: Ein Küchen-Interview mit Antonia Zander

Antonia Zander

Ich koche am liebsten für Freunde in meiner Küche.

Diese Zutat ist in meiner Küche unverzichtbar: Chili, Knoblauch, Olivenöl.

Meine kulinarische Sünde: ein noch warmes Marzipancroissant zum Kaffee aus dem Café Solo in München-Haidhausen.

Meine Lieblingsküche: Das kann ich nicht singulär beantworten. Asiatisch, italienisch, bayerisch, japanisch – einfach alles Frische und Überraschende.

Das beste Essen, das ich je genoss : Kartoffeln aus dem Lagerfeuer mit Butter und Salz – als Kind in Sommernächten.

Mein Highlight aus Mamas Küche: ihre Salatsauce, ihre Geheim-Spare-Ribs und die Königsberger Klopse, bevor ich aufgehört habe, Fleisch zu essen. Eigentlich alles, denn von ihr habe ich auch meine Liebe zum Kochen!

Mit diesem Gericht punkte ich immer: thailändischer Gurken-Erdnuss-Salat.

Meine Traum-Location für das ganz besondere Dinner: an einer langen Tafel unter freiem Himmel.

Eine gute Dinner-Party sollte die perfekte Balance zwischen interessanten Gästen, gutem Essen und viel Wein haben!

Auf meiner Wunsch-Gästeliste stehen immer noch meine Freunde und Familie.

Das perfekte Dinner beginnt wenn alle da und die unerwünschten Begleitungen wieder weg sind.

Die schönste Tischdekoration ist für mich: so klassisch wie langweilig – viele Blumen und Kerzen.

Diät ist immer wieder ein treuer Begleiter, der viel Gesprächsstoff beim nächsten Dinner liefert.

Das Lieblingsrezept von Antonia Zander sowie weitere 54 Gerichte, empfohlen von Deutschlands Mode-Designern, finden Sie im Charity-Kochbuch „German Fashion Kitchen” – mit einem Vorwort von Starköchin Sarah Wiener!

Button Text

Comments are closed.