Countdown Milano: Interview mit Filippo Scuffi, Creative Director von DAKS

Filippo Scuffi von DAKS
Filippo Scuffi, Ihre DAKS Winterkollektion 2013/2014 in einem Satz.
Nacht, Romantik, Exzentrik, Tragbarkeit.

Das Lieblingsstück aus der Kollektion?
Auf jeden Fall der Mantel in allen seinen Varianten – wichtig, stilvoll und perfekt geschnitten.

Was ist für Sie während einer Fashion Week unverzichtbar?
Mein persönlicher Assistent und gutes Essen.

Was ist Ihr verborgenes Talent?
Vermutlich habe ich eines. Aber das sollte besser geheim bleiben, oder?

Welcher Superheld wären Sie gern?
Gandhi.

Zu welcher Musik joggen Sie am liebsten?
Soul oder Klassik.

Von welchem Film kriegen Sie nie genug?
Der englische Patient”, aber da ich das Kino liebe gibt‘s da noch viele andere. Ein weiterer Lieblingsfilm von mir ist „Der Nachtportier” mit Dirk Bogarde und Charlotte Rampling.

Was lesen Sie gerade?
Le Génie et la Folie” von Philippe Brenot und Odile Jacob. Darin geht es um die kleinen Marotten und größten Besessenheiten berühmter Maler, Musiker und Literaten unserer Geschichte.

Welches war Ihr erstes Auto?
Ein sehr (!) alter Citroën, den mir mein Vater „spendete”.

Was lieben und was hassen Sie an Ihrem Job?
Da gibt‘s keinen Hass, ich liebe alles an meiner Arbeit!

Ihr Lebensmotto?
Optimismus. Das ist kein Motto sondern eine Lebenseinstellung.

Was langweilt Sie?
Politik und Rhetorik.

Was treibt Sie an?
Definitiv meine Arbeit als Designer, vor allem während der „Geburt” einer neuen Kollektion und in den Momenten vor einer Laufsteg-Show.

Leave a Reply